Bericht von Svenja Arendt und Sebastian Feike
Workingtest der LG Westfalen (Odenthal)

 

Am 24.09.2017 sollte er stattfinden, der Workingtest der LG Westfalen 2017. So viel Gutes hatten wir schon gehört, aber bisher leider noch nie die Zeit gefunden, teilzunehmen.
Da der Weg aus dem Norden dann doch recht weit ist, reisten wir schon am 23.09. an und konnten netterweise den Abend zuvor bei Freunden verbringen, was die Nervosität zumindest etwas mildern konnte.
Am 24.09.2017 hieß es dann früh aufstehen und da es mein 1. Start auf einem Workingtest in der Open-Klasse sein sollte, war ich schon ziemlich nervös – man weiß ja nie, welche Aufgaben einen erwarten.
Mit mir angereist war Sebastian Feilke mit seiner Hündin Jolanthe vom Belauer See (Zelda) – auch für die beiden sollte es der 1. Workingtest-Start in einer höheren Klasse sein. Die beiden gingen in der Novice-Klasse an den Start.
In Odenthal angekommen, wurden alle Teilnehmer begrüßt, es gab Kaffee, Tee… und wir warteten auf den Start.
Endlich ging es dann los ins Gelände. Die Richterin, Cordula Wojahn-Willascheck, richtete in der Reihenfolge „Schnupperer“ – Novice – Open. Einweisen Svenja Arendt mit Jule

 



So dauerte es ein wenig, bis ich an den Start gehen konnte mit meiner Hündin Deb’s Cortina (Jule). Zum Glück hatte ich zwei unglaublich tolle Mitstreiter in der Open, so dass wir gemeinsam vor den Aufgaben zittern oder uns freuen konnten.

Helfer mit Fasan


Steadyness Sebastian Feike mit ZeldaNach der 1. Aufgabe in der Open (Buschieren + anschließend Einweisen über einen kleinen Geländeübergang) ging es mir deutlich besser: Die Richterin war einfach nur unglaublich nett und konnte mir einen großen Teil meiner Nervosität nehmen. So gingen Jule und ich nicht mit voller Punktzahl aus der 1. Aufgabe, bekamen aber ein Lob für unser Buschieren.
 Lagebesprechung der Open Teams
 

Sebastian konnte in den Pausen berichten, dass es bei ihm und Zelda ebenfalls gut lief in den Aufgaben – und die Arbeit unserer „kleinen Schwarz-Weißen“ der Richterin sehr gut gefallen habe.
 
Der Rest des Tages verging fast zu schnell: Cordula Wojahn-Willascheck stellte uns 5 tolle Aufgaben, alles was das Herz begehrt – oder aber auch den Puls in die Höhe schnellen lässt – war dabei: Suche, Markierungen, Treiben, Team-Aufgaben. Vielen Dank an dieser Stelle für die Kreativität und das gute Auge für die Hunde!
 

Jule



Leider konnte ich nicht alle Teams aller Klassen sehen, aber es waren viele schöne Leistungen und manchmal auch etwas Pech dabei.
Am Ende des Tages machten wir uns dann wieder alle auf zur Siegerehrung an der Grillhütte. Immer ein spannender Moment!

 

siegerehrung



Wir machen es kurz: Was für ein Tag für unsere Springer-Damen: Deb’s Cortina gewinnt die Open-Klasse mit stolzen 90/100 Punkten und Jolanthe vom Belauer See, als jüngster Hund in der Klasse, gewinnt die Novice-Klasse mit 98/100 Punkten! Was soll man zu so einem Ergebnis sagen? Wir sind unglaublich stolz auf beide Hunde! 
 
Zum Schluss möchte ich ganz herzlich allen Teams des WT zu ihren Leistungen gratulieren – auch wenn leider an diesem Tag nicht alle bestehen konnten! Allen voran Yvonne Keeve zum Sieg in der Schnupperer-Klasse mit ihrer jungen Hündin „Sporty Springer’s Nangilima“.
Und noch viel wichtiger: Vielen Dank an die Richterin, für ihre Zeit und die tollen Aufgaben, und alle Helfer des Teams der LG Westfalen! Ein großes Lob – es war ein wirklich liebevoller organisierter WT – und man konnte merken, dass sehr viel Herzblut in der Organisation steckt! Danke.
Vielen Dank auch an die Sponsoren, u.a. Felldummy.de, Bosch und Hund-und-Freizeit für wirklich tolle Preise für alle Teilnehmer!
Wir haben den Tag sehr genossen – und hoffen, wir können wieder dabei sein!

Svenja Arendt mit ESS „Deb’s Cortina“
Sebastian Feilke mit ESS „Jolanthe vom Belauer See“

Kontakt

Florian Böhmfeld

Frischenweg 4

59510 Lippetal

 

info@spaniel-dummy.de

Links

Aktuelle Sponsoren